Die Klunkerschule: L’École Van Cleef & Arpels in Paris

delicious
4. March 2014, from Patrick Lindner
L’École Van Cleef & Arpels in Paris
Ein Seminarraum der "Diamanten-Uni" von Van Cleef & Arpels am Place Vendôme in Paris.
L’École Van Cleef & Arpels in Paris
L’École Van Cleef & Arpels in Paris
Auf 750 Quadratmetern finden zwei reguläre Seminarräume, eine offen zugängliche Bibliothek, zwei gemmologische Werkstätten, ein Designstudio sowie eine Uhrenmanufaktur Platz
L’École Van Cleef & Arpels in Paris
L’École Van Cleef & Arpels in Paris
In üppigem Jugendstilambiente und historischer Kulisse hinterm Fensterglas lässt sich beschwingt die Schulbank drücken.
L’École Van Cleef & Arpels in Paris

Die Juweliere Van Cleef & Arpels möchten mit ihrem Fachwissen nicht hinterm Berg halten und geben in Paris Nachhilfeunterricht in Sachen Edelsteine. Mitmachen kann jeder, der sich nicht vor anspruchsvollem Lernstoff scheut und entsprechendes Kleingeld mitbringt. Sofern beide Faktoren gegeben sind, steht dem Büffeln am L'École Van Cleef & Arpels nichts mehr im Wege – abendliche Vertiefungsveranstaltungen bei Wein inklusive. 

Diamanten sind bekanntlich der Frauen beste Freunde. Und da es sich schickt, seine Freunde besser zu kennen, als den eigenen Handrücken, gründete das Juwelierhaus Van Cleef & Arpels im Feburar 2012 ein eigenes Institut, an dem über Themen rund um die Haute Joaillerie doziert wird. Seither besuchten über 2.000 Studenten aus insgesamt 30 Ländern die Diamanten-Uni, was die Betreiber bewog sich nach größeren Räumlichkeiten zwecks Kurserweiterungen umzuschauen. Passenderweise wurden sie am Place Vendôme, der Schatzkammer von Paris, fündig und präsentierten Ende Januar stolz ihren neuen Campus. In üppigem Jugendstilambiente und historischer Kulisse hinterm Fensterglas lässt es sich nun beschwingt die Schulbank drücken und schöngeistigen Sinnfragen auf den Grund gehen.

Das funkelnde Klassenzimmer

Auf 750 Quadratmetern finden zwei reguläre Seminarräume, eine offen zugängliche Bibliothek, zwei gemmologische Werkstätten, ein Designstudio sowie eine Uhrenmanufaktur Platz. Das Institut richtet sich gleichermaßen an professionelle Juweliere wie interessierte Schmuckliebhaber. Gelehrt wird wahlweise auf Französisch oder Englisch, wobei man den Veranstaltungen, dank des Charmes der Dozenten mühelos mit erweiterten Schulfranzösischkenntnissen folgen kann. Einen offiziellen Abschluss erhält man hier nicht, dafür aber wertvolle Einblicke in Techniken der Schmuckverarbeitung sowie Impulse zum eigenen Design. Aufgrund anhaltender Nachfrage aus Fernost veranstaltete das École 2013 sogar eine Summerschool in Tokio.     

Stundenplan im École Van Cleef & Arpels  

Unterrichtet wird in Seminarblöcken von vier Stunden. Das Lehrangebot umfasst kunsthistorische Überblicksveranstaltungen zur Symbolik von Schmuck in verschiedenen Epochen sowie praktische Seminare zu aktuellen Trends und Kombinationsmöglichkeiten. Weiterhin vermitteln spezielle Edelstein-Seminare Faktenwissen zur Ermittlung von Gütekriterien oder Schlifftechniken. Hierauf aufbauend kann man sich an konkretem Design bis hin zur Prototypenherstellung versuchen. Entsprechend des breiten Themenspektrums lesen sich auch die Vitas der Dozenten wie ein Querschnitt entlang der Wertschöpfungskette der Schmuckindustrie. Sogar ein prämierter Uhrmacher führt Interessierte in die sensible Mechanik von Luxuschronographen ein.

Eine Kursteilnahme bewegt sich in etwa bei 600 Euro. Nähere Informationen zu Daten und Veranstaltungsreihen können der Website der École van Cleef & Arpels entnommen werden.

delicious
Barbara Berger Jewellery
Maison Gripoix, around 2000. Gold, extravagant feather jewellery.
Barbara Berger Jewellery

Extravagant exhibition

The fashion jewellery collection of Barbara Berger is famous and spectacular. An exhibition in New York showcases the most beautiful pieces more

Harrods, Disney princess, Dress, Gown, Cavalli, Escada, Missoni, Valentino
From Left to right: The Belle gown from Valentino, the Sleeping Beauty gown from Elie Saab, a golden Cinderalla gown from Versace and an elegant Tiana gown (The Princess and the Frog) from Ralph & Russo.
Harrods, Disney princess, Dress, Gown, Cavalli, Escada, Missoni, Valentino

Would you like to own a Cinderella gown?

Nine Haute Couture Disney princess gowns will be auctioned off by Christies in December. Amongst the designers are Cavalli, Versace, Oscar de la Renta more

Fashion, lotus flower, Loro Piana, Burma
The lotus jackets from Loro Piana are made from lotus fiber harvested on Lake Inle in Burma.
Fashion, lotus flower, Loro Piana, Burma

Cloth of the Gods: Lotus silk

Italian cashmere company Loro Piana understands the imperative of tracking down the right materials to produce the most exclusive garments. In more

Fashion, vintage fashion, Hermès, Givenchy, Dior, Christie's, Chanel, 1920s gown
Elsa Schiaparelli – This little black jacket from 1939 fetched an impressive 90.302 Euro at the "Vintage Couture" Auction at Christies
Fashion, vintage fashion, Hermès, Givenchy, Dior, Christie's, Chanel, 1920s gown

Vintage Fancy

Last week’s Vintage Couture auction at Christie’s goes to show just how valuable so-called second hand fashion can actually be. Haute couture pieces more

Carolus-Duran, self Portrait, with Stefano Ricci reinterpretation. Smiles, please!

Canvas to the Catwalk

Debate about whether fashion is art or advertising is as old as the hills. The current collection from Florence designer Stefano Ricci answers more

Sky of Diamonds

In November of 1932, Coco Chanel presented her first and only diamond collection, inspired by the sparkling stars of the Paris night sky. In more

A wax figure from the original 1932 Chanel Bijoux de Diamants collection.

Diamond Anniversary

In November of 1932, Coco Chanel presented her first and only diamond collection, inspired by the sparkling stars of the Paris night sky. In more

The Hövding helmet: shown here stored away, and inflated. In an accident, it deploys in 0.1 seconds.

The Invisible Helmet

A new cycling accessory might be able to finally end one of the last style-barriers of the average rider: the helmet. Using cutting edge airbag more


Luxusautos

Our Friends on Google+

World's Luxury Guide Friends

Handpicked Hotels

Reiseportal My-Entdecker